Gemeinderatswahl 28.06.2020

Bitte Mund-Nasen-Schutz tragen und eigenes Schreibgerät mitbringen!

 

Fortführung Gemeinderatswahlverfahren 2020

 

Die mit der COVID-19-Pandemie im Zusammenhang stehenden Beschränkungen wurden soweit gelockert, dass am Sonntag, dem 28. Juni 2020 in der Steiermark die ursprünglich für 22. März 2020 geplante Gemeinderatswahl stattfinden kann.

So schützen wir uns

Verschiedene Schutzmaßnahmen sollen ein sicheres Wählen für alle Beteiligten ermöglichen:

Vor dem Wahllokal sind Ansammlungen zu vermeiden. Um eine dauerhafte Distanz von einem Meter zwischen sich und anderen Personen einhalten zu können werden nur so viele Personen in das Wahllokal eingelassen werden, damit die Abstandsregel eingehalten werden kann. Bereits vor Eintritt in das Gebäude u. während des gesamten Aufenthalts darin soll ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Erst nach dem zügigen Verlassen des Gebäudes (nicht des Wahllokales) kann der MNS wieder abgenommen werden. Die Stehpultflächen in den Wahlzellen werden regelmäßig desinfiziert werden.

> Den entsprechenden Hygiene-Leitfaden finden Sie hier.

In der Wahlzelle ist per Verordnung diesmal kein Schreibgerät bereitzustellen.„Grundsätzlich ist von der wählenden Person das Schreibgerät mitzubringen; sollte dies nicht der Fall sein, so ist ihr ein ungebrauchtes Schreibgerät mit den Wahlunterlagen auszuhändigen.“

So schaffen wir das

Wir bitten Sie daher, bringen Sie diesmal ins Wahllokal zusätzlich zu Ihrer amtlichen Wahlinformation und Ihrem Lichtbildausweis (bitte auf der entsprechenden Seite aufgeschlagen kontaktlos vorzeigen) auch noch einen Mund-Nasen-Schutz, Ihr eigenes Schreibgerät  (Kugelschreiber, Fineliner, etc.) und etwas Geduld mit.

 

Eine Stimmabgabe im Wahllokal ist nur dann zulässig, wenn Sie von Ihrem Stimmrecht weder am Tag der vorgezogenen Stimmabgabe noch mittels Briefwahl Gebrauch gemacht haben.

Wahlberechtigt sind ÖsterreicherInnen und Unionsbürger die am 22.03.2020 das 16. Lebensjahr vollendet haben und am Stichtag (06.01.2020) einen aktiven Hauptwohnsitz in der Gemeinde hatten.

Sämtliche Wahlunterlagen des ursprünglichen Wahltermines (amtliche Stimmzettel, Wahlkartenkuverts, Wählerverzeichnis, etc.) behalten ihre Gültigkeit. Daten auf den Wahlunterlagen, die sich auf den ursprünglichen Wahltag beziehen, sind nicht zu korrigieren!

Sie erhalten bis spätestens 23.06.2020 eine neue persönlich adressierte amtliche Wahlinformation zugestellt. Sie enthält Informationen zum Wahltag und zu den Möglichkeiten der Stimmabgabe, Ihre Wählerverständigungskarte, den (elektronischen) Wahlkartenantrag und die Anforderungskarte der Briefwahl.

Bitte machen Sie von Ihrem Recht zur Stimmabgabe Gebrauch!

• … am Wahltag Sonntag, 28. Juni 2020, 07:00 – 12:00 Uhr

• … mittels Wahlkarte (siehe Rückseite)

Personen, die noch keinen Antrag auf Ausstellung einer Wahlkarte eingebracht haben, können nach Anforderung (entweder persönlich bis spätestens 26.06.2020 12:00 Uhr am Gemeindeamt, schriftlich bis spätestens 24.06.2020 durch die personalisierte Anforderungskarte oder elektronisch im Internet auf www.wahlkartenantrag.at) und Erhalt der Wahlkarte Ihre Stimme sofort abgeben und diese anschließend per Post oder persönlich an die Gemeindewahlbehörde übermitteln. Wichtig ist, dass diese bis spätestens Sonntag, 28. Juni 2020 (Wahltag), 12:00 Uhr, bei der Gemeindewahlbehörde einlangt.

Eine telefonische Beantragung von Wahlkarten ist weiterhin nicht zulässig!

Personen, die aufgrund ihres Gesundheitszustandes nicht in der Lage sind, ihr Wahlrecht in einem Wahllokal auszuüben, werden ersucht rechtzeitig eine Wahlkarte zu beantragen.

 

Duplikate für abhanden gekommene Wahlkarten dürfen von der Gemeinde nicht ausgefolgt werden. Dies gilt auch für solche Wahlkarten, die durch den/die WählerIn selbst vernichtet wurden.

 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen am Gemeindeamt Frau Elke Hirz ( +43 (0) 3682 / 23 733-10) gerne zur Verfügung.

Gemeinde Aigen im Ennstal